Intern

Kommende Termine

No events

Wetter

vom 20.11.2017 12:48

Temperatur: /
Windgeschwindigkeit: /
Regen: /

Weitere Details

Abschied-Maercker-009

Die Schulzeit war jetzt lang genug… 

Nach 21 Jahren geht unser Schulleiter, Hans-Jürgen von Maercker, in den Ruhestand. Um ihm den Abschied nicht zu leicht zu machen, hatte sich die gesamte Schulgemeinschaft ein vielfältiges Verabschiedungsprogramm überlegt.

Überrascht und gerührt war seine Reaktion als er am Morgen von einer Schülergruppe (Klasse 7b) und vielen Plakaten mit guten Wünschen für den Ruhestand empfangen wurde. Auch der weitere Schulweg stellte an diesem Tag eine Besonderheit dar, so wurde er mit einem Trecker abgeholt und zur Schule gebracht, wo der Rest der Schulgemeinschaft auf dem Schulhof auf ihn wartete.

Keine Zeit für ein zweites Frühstück, denn Quizfragen, Mitmachaktionen, Tänze und Choreographien warteten auf ihn. Den Auftakt bildeten die 5. Klassen mit den Fächern Deutsch und Sport, die eine Akrobatikchoreographie aufführten. Chanson-singend ging es mit der 6. Klasse weiter, zunächst auf Französisch dann auf Englisch. Trotz sehr guter französischer Sprach- und Kulturkenntnisse musste Herr von Maercker bei Fußballfragen leider mehrmals passen. Beim cup-song und vielen guten Wünschen der Schüler fiel Herrn von Maercker der Abschied sichtlich schwer.

Die Fächer Bio/Chemie/Mathematik und die 7. Klassen überreichten ihm mehrere kleine Geschenke: ein Buch, das die Gesamtanzahl der zurückgelegten Schulwegkilometer darstellt (7a); „Hochspannung Lebensgefahr" – gute Wünsche und sehr viel Spannung (7b); die Klasse 7d rechnete die Gesamtzahl aller Zeugnisunterschriften in seiner Amtszeit aus; 7e demonstrierte das Stofftrennverfahren anhand vieler farbiger Papierblumen und die Fachgruppe Mathematik/Informatik überreichte spannende Lektüre. Tanzend zu 'Oh blackberry', singend zu "Nehmt Abschied Brüder" und mit vielen Porträts von Herrn von Maercker von Schülern gezeichnet verabschiedeten sich die Fachgruppen Darstellendes Spiel und Musik gemeinsam mit den 8. Klassen.

In Anlehnung an bekannte Quizshows forderten die Fachgruppen Latein, Spanisch und Werte und Normen unter dem Motto „Wer wird Pensionär?“ die Fachkenntnisse des Schulleiters heraus. Nach einem kurzen Geigen-Intro folgte eine Zeitreise durch die Jahrzehnte der Schulzeit Herr von Maerckers. Als Zeitzeuge und Fachkollege erinnerte sich Herr von Maercker sehr gut an die genannten Ereignisse (Tschernobly, Helmut Kohl wird Bundeskanzler, Dt. Einheit, Dt. wird Weltmeister, 11. September…)

Den Abschluss machten die 11. Klassen sowie die Fächer Seminarfach, Erdkunde und Religion. Die Schüler des 11. Jahrgangs traten in drei Gruppen gegeneinander an, beantworteten Fragen zu Herrn von Maerckers Biographie und Person und erhielten entsprechend Punkte. Abschließend blickte Herr Drescher mit Herrn von Maercker in die Zukunft. Was wird er jetzt machen ohne die vielen Sitzungstermine, Unterschriften, Gespräche…?

Mit vielen Bildern, Darbietungen und vielen guten Wünschen für die Zeit nach der Schule bedankten sich die Schülerschaft und das Kollegium für die jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit, für das offene Ohr und den kooperativen Führungsstil an der Halepaghen-Schule.

Mit einem theatralischen Überraschungseffekt leitete Frau Spies die Verabschiedung unseres noch Schuldirektors von Maercker ein, indem sie aus dem Publikum auf die Bühne stieg. Visuell sowie symbolisch untermauert wurde die szenische Einlage durch eine Lok, der Mr 93-14. Container, die auf die Lok geladen wurden, stellten die Errungenschaften seiner Wirkungszeit dar, wie z.B. das Manövrieren der 1200 Passagiere durch wechselhafte Gewässer, die Umsetzung des KCs, der Etablierung einer Profiloberstufe - Themen, die von Frau Spies mit einem "Weg damit" kommentiert wurde - die Förderung des Jugendsinfonieorchesters, des Streicherprojekts, Mint, 7 Austausche, Kooperation mit der Hochschule 21 sowie das Anstossen des Projekts "Speisewagen für alle", das leider vor der Fertigstellung einen Lokwechsel miterlebt. Die Mr 93-14 verlässt die Gleise in einem ordnungsgemäßen Zustand. Herr von Maercker, die Lok Mr 93-14, zeichneten kollegiale Zusammenarbeit, Höflichkeit, schulrechtliche Kompetenz, hohe Präsenz, eine Politik der offenen Tür, Selbstverständlichkeit und vieles mehr aus. Die gesamte Schulleitung bedankt sich. Frau Engelbrecht verabschiedete sich auch sichtlich gerührt und bedankte sich für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und überreichte einen "Schlaf- und Schlemmerschein" für das Ehepaar von Maercker. Zusätzlich beschenkt noch mit einer Lok und einem Blumenstrauss verlassen alle die Bühne.

Das Allegro moderato aus dem Violinkonzert in G-Dur von Joseph Haydn bildet auf Wunsch von Herrn von Maercker das musikalische Intermezzo, das von einem wortspielerischen Redebeitrag von Herrn Badur, dem Bürgermeister der Stadt Buxtehude, Trägerin der HPS, abgelöst wird. Auch Herr Badur bedankt sich für die gute Zusammenarbeit. Hervorgehoben werden die Verdienste für die HPS, wozu die Bildung verantwortungsvoller Menschen gehört, die in die Gesellschaft entlassen werden, eine Kultur der Konfliktfähigkeit, der gegenseitigen Rücksichtnahme sowie die aktive Förderung des Jugendsinfonieorchesters und des Buxtehuder Modells.

Herr Lindemann, seit zwanzig Jahren Schulleiter von Neu Wulmstorf, lobt den regen Austausch mit Herrn von Maercker und blickt zurück auf die Visionen, die sie verbanden: verknöcherte Strukturen überwinden, um Schüler und Schülerinnen auf einen modernen Weg zu führen und versteht sich und Herrn von Maercker als Speerspitze der Avantgarde in der Direktorenvereinigung, die zusammen zehn Kultusminister überlebte. Abschließend überreicht Herr Lindemann ein Reise-Buch, das 400 Geheimtipps enthält und ausblickend  abschließt mit den Worten "Da wird man sich mal sehen."

Herr Eysholdt, Direktor des Gymnasiums Süd, stellt sich als Sprachrohr der Schulleiter vor und betont sein großes Interesse daran, die Spannungen zwischen seiner Schule und der HPS abzubauen. Dies lässt Herr von Maercker so nicht stehen und stellt heraus, dass sie sich beide als leidenschaftliche Bahnfahrer, die sich oft bei Verspätungen des Zuges auf dem Bahngleis antrafen, die Entspannung bereits herbeigeführt hätten, die vom Allegro Spiritoso aus dem Oboenkonzert in C-Dur von Joseph Haydn noch untermalt wurde.

Der Personalrat - bestehend aus Frau Hagemann Herrn Bräuer, Frau Bliemeister und Frau Buttler - verabschiedet sich mit einem Gedicht, einem Gutschein und einem Baum, letzerer behängt mit Wünschen des Kollegiums an Herrn von Maercker.

Der Verein Jugendorchester Buxtehude, repräsentiert durch Herrn Ziemendorf, bedankt sich für die Unterstützung ihres Anliegens, die menschenbildende Kraft von Musik bei Praktizierenden und Zuhörern zu fördern und überreicht Herrn von Maercker - zusammen mit drei weiteren Vorstandsmitgliedern - dankend ein Präsent.

Der Lehrerchor singt Abschied vom Walde von Felix Mendelssohn-Bartholdy.

Die Vorsitzende des Elternrats der HPS, Frau Sundermann, stellt die Vorzüge der Schule heraus, so hat diese ein Sprachprofil, genießt in der Region einen guten Ruf, bietet ein festes Austauschprogramm an, hat im naturwissenschaftlichen Bereich in den letzten Jahren viel durch Kooperationen nachgeholt. Frau Sundermann lobt die konstruktive Zusammenarbeit und geht mit den Worten, dass das Interessante im Leben die Übergänge seien über zum Geschenk: einem Apfelbaum und dem Buch Altern wie ein Gentleman.

Eine kreative und rührende Verabschiedung boten die Schülersprecherin Greta Lüdemann und Dominik Lange, Abiturient der HPS und ehemals im Schulvorstand. Nachdem Herr von Maerckers positiver Führungsstil mit teils aus dem Publikum kommenden Adjektiven wie beispielsweise ruhig, gelassen, engagiert und respektvoll beschrieben wurde, wurde er von der Schülersprecherin gebeten, sein Abschlusszeugnis entgegen zu nehmen, das von zu Hause - also seiner Ehefrau auf der Bühne - gegengezeichnet wurde. Greta Lüdemann wünscht Herrn von Maercker ganz viel Glück, die weite Welt da draußen zu erkunden, auch wenn ihm für Spontaneität nur ein ausreichend zertifiziert wurde, das von dem Betroffenen als gut beobachtet kommentiert wurde. Dominik Lange hat sich mit einer respektvollen Rede verabschiedet. Er habe Herrn von Maercker als jemanden kennengelernt, der seine Arbeit nicht als Pflicht, sondern als Berufung verstand. Ein würdiges Intermezzo bildet das Allegro aus dem Klavierkonzert in D-Dur von Joseph Haydn.

Der Redebeitrag von Frau Reimers für die Landesschulbehörde skizzierte auf liebevolle und witzige Weise mit visuellen "Perlen" den Lebensweg des Schuldirektors der HPS, der durch die Übergabe der Diensturkunde abgerundet wurde und von dem Musikbeitrag "Freiheit", der von allen Anwesenden gesungen wurde.

Herr von Maercker hatte durch seine einleitenden Worte, dass er glaubte, dass Freude darüber bestünde, ihn loszuwerden, die Lacher auf seiner Seite. Improvisierend, aber deswegen nicht weniger rührend, ließ Herr von Maercker alle an der Schulentwicklung Beteiligten aufstehen, um sich anschließend für ihre geleistete Arbeit zu bedanken. Ein großer Dank galt auch Herrn Uffrecht, seinem Vorgänger, seinen Stellvertretern, Herrn Gutsfeld und Herrn Demann für die loyale und freundschaftliche Zusammenarbeit, der selbstlosen Arbeit der Schulleitung und des Sekretariats. Ein besonderer Dank ging an seine Familie während seiner Schulleitertätigkeit. Er wünscht sich für die Zukunft der HPS, dass die Tradition bewahrt und sich an der Pädagogik für Gymnasien orientiert wird. Er bittet darum, seiner Nachfolgerin den nötigen Raum zu bieten, um ihren eigenen Stil zu finden. Das Kollegium bietet stehende Ovationen.

Foto der Woche

Motto2017 01

Zufällig

Dr. Helena Herr an der HPS – Vortrag „Me…

20-02-2015 Hits:1938 Erdkunde Btm

Am 7. Januar war auf Einladung von den Erdkunde-Kursen von Frau Holzmüller die Walforscherin Frau Dr. Helena Herr an unserer Schule und gab einen Einblick in die Forschungsarbeit einer Meeresbiologin...

Read more

Bullenpreisträgerin an der Halepaghen-Sc…

14-11-2017 Hits:333 Englisch Sh / Ege

Am 9. November kam Tamara Ireland Stone gleich für zwei Lesungen an unsere Schule, eine mit zwei Kursen des 11. Jahrgangs, eine mit einer 9. und einer 10. Klasse. Sie...

Read more

Projekttag Lions Quest

22-10-2016 Hits:1383 2016-2017 Ulses/ Ver

Am 20.10.2016 fand der Projekttag Lions Quest an der HPS statt. Es gab vielfältige Angebote in den einzelnen Jahrgängen, die als Impuls für die Bearbeitung zentraler Inhalte des Präventionsprogramms dienten: 

Read more

Neu

Chinesische Fremdsprachenassistentin

19-11-2017 Hits:82 2017-2018 Elsa/ Ver

Die HPS begrüßt Elsa, die in diesem Schuljahr als chinesische Fremdsprachen-assistentin tätig ist. 

Read more

Einladung zum Schülersprechtag Klasse 7 …

19-11-2017 Hits:33 2017-2018 Bb/ Ver

die Halepaghen-Schule führt am Donnerstag, dem 30.November, wieder einen Schülersprechtag durch, und zwar in der 1. und 2. Stunde für die Jahrgänge 7 – 10.

Read more

Bullenpreisträgerin an der Halepaghen-Sc…

14-11-2017 Hits:333 Englisch Sh / Ege

Am 9. November kam Tamara Ireland Stone gleich für zwei Lesungen an unsere Schule, eine mit zwei Kursen des 11. Jahrgangs, eine mit einer 9. und einer 10. Klasse. Sie...

Read more

Termine

No events
Copyright © 2012 Halepaghen-Schule Buxtehude. Alle Rechte vorbehalten.