Intern

Kommende Termine

No events

Wetter

vom 22.11.2017 08:18

Temperatur: /
Windgeschwindigkeit: /
Regen: /

Weitere Details

Einen Artikel beginnen

pasteIm Idealfall ist der Artikel fertig geschrieben und die Bilder liegen zum Hochladen bereit. Den Text des Artikels auf dem eigenen Computer kopiert man dann in die Zwischenablage (Strg-A und Strg-C), um ihn dann ins Editorfeld einzufügen. Über dem Editorfeld befinden sich vier Reihen mit Icons. Das vierte in Zeile 1 heißt "Paste" und hat rechts ein kleines Dreieck▼, das die Wahl "Paste" und "Paste as Plain Text" ermöglicht. Empfohlen sei "Paste as Plain Text". Der Grund ist: Würde man direkt aus Word oder OpenOffice formatierten Text einfügen, dann würde der Editor versuchen, das mit nicht regelkonformen Mitteln (CSS-inline-styles) nachzubilden und der Qelltext (HTML) wäre kaum noch zu verändern und könnte auch nicht ohne sehr großen Aufwand archiviert werden.

Text einfügen und formatierenEditor-1a

Um den Text anschließend zu formatieren, gibt es (verwirrend) viele Möglichkeiten, aber es reichen einige wenige.

textformat-1Überschriften strukturieren einen Artikel am besten. Im Listenfeld Format ist Paragraph voreingestellt, was einer 13 Pixel großen Schrift entspricht. Klickt man auf das kleine Dreieck ▼ rechts neben „Paragraph“, dann erscheinen weitere Formatierungsmöglichkeiten. Heading 1 ergibt eine besonders große Überschrift und sollte nur für die Hauptüberschrift verwendet werden. In einem Artikel verwendet man kleinere Schriften von Heading 2 bis Heading 6.

Diese Formate können Sie anwenden, indem Sie einen Text mit der Maus markieren und Heading 2 oder Heading3, ... anklicken. Beachten Sie, dass dabei immer ein Absatz erzeugt wird. Wenn man lediglich eine größere Schrift haben möchte, können nicht einzelne Wörter, sondern nur ganze Absätze ausgezeichnet werden.

Einzelne Wörter oder Zeichen können mit den Icons B, I, U ausgezeichnet werden — wie in Openoffice oder Word.

Sonderzeichen wie —, → , ◊  oder € fügt man mit dem Ω-Icon (das siebte in Zeile 2) ein.

Editor-Icons 

 Bilder einfügen und formatieren Baum

2-kreisBilder fügt man mit Hilfe des dritten Icons in der dritten Zeile (offenbar ein Baum ) ein und formatiert sie auch mit dem dann erscheinenden Image Manager. Sobald die Bildadresse im Feld URL steht, werden die Breite und Höhe des Bilds in der Zeile Dimensions eingetragen. 

 Bilder Hochladen

filebrowser1


3-kreisupload
Im unteren Teil des Image Managers findet man den File Browser, der genauso komfortabel wie der Dateibrowser unter Windows oder OS X zu bedienen ist. Links in der Spalte Folders kann man sich – wie am eigenen PC – einen geeigneten Ordner für seine Bilder aussuchen. Unter Root > files sollten PDF-Dokumente gespeichert sein, aber daran wird sich nicht konsequent gehalten. Dennoch sollte die Ordnerstruktur gut überlegt werden, damit Bilder leicht wieder gefunden werden können. Insbesondere solche, die wie das SoR-SmC-Logo in vielen Artikeln erscheinen sollen.

4-kreis

Mit dem Icon 4, ein Blatt mit einem grünen Pfeil nach oben, wird ein neuer Unterordner erzeugt. Wenn 

5-kreisfolders

Will

 

6-kreisx

 

6-kreisx

 

6-kreisx

 

6-kreisx

Will man das Bild kleiner skalieren (z. B. die Breite von 330 auf 165 Pixel), dann überschreibt man die 330 und die Höhe ändert sich automatisch auf 56 Pixel.

Entscheidend für den Textfluss sind Aligment und clear in der Zeile darunter. Left bedeutet, dass das Bild links steht und Right rechts. (Top, Middle, Buttom sind ohne Bedeutung und legen nur fest, wie das Bild als Zeichen in einer Zeile ausgerichtet wäre). Soll das Bild nun rechts oder links stehen, dann muss man unbedingt Clear festlegen. Clear schafft Platz für den Text. Also entweder Alignment Right und Clear Right oder Alignment Left und Clear Right einstellen!

Da im Bild unten Alignment Left einstellt wurde, sollte rechts vom Bild 10 Pixel Rand gelassen werden. Das erreicht man, wenn der Haken bei Equal Values (ganz rechts) entfernt wird und bei Margin Right 10 eingetragen wird.

Bilder können 652 Pixel breit sein und füllen dann die Breite des Artikels optimal aus. (Sind Bilder breiter als 672 Pixel, dann wird das Layout der Seite zerstört!)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Image-Manager-oben

 Das erste Bild eines Artikels

startseite-sorDas erste Bild erscheint automatisch und verkleinert auf der Startseite. Eigentlich sollte das SOR-SMC-Logo ab­gebildet werden, aber das ist misslungen, weil das System ein 165 x 110 Pixel großes Bild erzeugen wollte und das Originalbild nicht im Seitenverhältnis 3 : 2 vorlag (Breite : Höhe). Das Original hatte 774 x 264 Pixel und wurde im Image-Manager auf 330 : 113 Pixel verkleinert. Im Artikel wird es vollständig und wie beabsichtigt linksbündig, auf 330 : 113 Pixel verkleinert und unverzerrt dargestellt. Außerdem wurden sehr kleine runde Ecken erzeugt.

Ein zweites Beispiel:

bildverzerrung
Dasselbe Bild, ein Emblem vom 33. Cicero-Wettkampf 2013, ist an drei verschieden Orten zu sehen, nur jeweils anders skaliert und beschnitten. 296 Pixel breit und 506 Pixel hoch ist es links im eigentlichen Artikel auf 100 x 171 Pixel verkleinert. In der Mitte das Startseitenbild, das vom System automatisch erst beschnitten und dann auf 165 x 110 Pixel verkleinert wurde. (Hier passt es einigermaßen, aber oben beim SOR-SMC-Logo ist nur ein unschöner Ausschnitt übrig geblieben.) Das dritte Bild ist unten auf einer Themenseite generiert worden und ist wie alle Bilder im Fußbereich zu 160 x 120 Pixel skaliert worden, also im Verhältnis 4 : 3 und erscheint gestaucht.
Auch das vierte Bild ist 160 x 120 Pixel groß. Carolines Kopf erscheint ein wenig gestreckt, weil es im Original mit 244 x 163 Pixeln ein Seitenverhältnis von 3 : 2 aufweist, so wie es für ein Startseitenbild optimal ist. Diese automatische Formatierung kann nicht beeinflusst werden und fällt nur auf, wenn man es mit dem Bild im Artikel vergleicht.
Eine brauchbare Lösung erreicht man, indem man einen Artikelkopf mit dem „Weiterlesen“-Button erzeugt und gegebenenfalls das erste Bild mit einem Bildbearbeitungsprogramm anpasst, was wegen der Dateigröße sowieso empfehlenswert ist.

Bilder und Dateien hochladen

Hochladen und Ordnerstruktur erkennen und beachten...

filebrowser1

 

folders


Links einfügen

nn

Wichtig: Den Artikelkopf gestalten!

Ein Artikel erscheint an drei Stellen auf der Homepage.

  1. Der gesamte Artikel erscheint nach dem Anklicken so wie er im Editor geschrieben wurde.
  2. Auf der Startseite, wo er automatisch verkürzt und verkleinert wird.
  3. Auf einer Unterseite, wo Artikel einem Thema oder zu einem Fach wie in einem Blog gesammelt werden.

 

Der Artikelkopf auf der Startseite

Vom ersten Bild wird ein 165 x 110 Pixel großes Bild erzeugt...

Der Artikelkopf auf der Themenseite/ im Kategorieblog

Auf einer Themenseite, die wie ein Blog funktioniert, erscheint der Artikel bis zur "weiterlesen"-Markung...


Artikel freischalten oder sperren, löschen

Der Artikel wird dann vom Leiter der Homepage-Redaktion freigeschaltet...

 


Themenseiten für ein Fach oder eine AG einrichten

 

J

eder Artikel muss einer Kategorie zugeordnet sein. Über die Menüleiste auf der Startseite kann man dann zu allen Artikeln dieser Art verzweigen. Beispiele:

Zur Themenseite der Fachgruppe Spanisch gelangt man über Lernen -> Fächer -> Spanisch, zur AG SoR-SmC über Schulleben -> Schüler aktiv -> Sor SmC und zur Teeküchenseite über Über uns -> Unsere Teams -> Teeküche. Diese Links sind etwas versteckt und ein Besucher, der nur kurz auf der Halepaghen-Homepage verweilt, wird sie vermutlich selten finden. 

Um diese Themenseiten besser ins Blickfeld der Besucher zu rücken, kann man in aktuellen Artikeln auf diese Themenseiten verlinken. (Dazu die Themenseite von der Startseite aus ansteuern und dann die Adresszeile aus dem Browser kopieren.) Eine weitere Maßnahme wäre, eine Extraseite zu erstellen, auf der alle Themenseiten übersichtlich so dargestellt werden, dass man mit einem Klick die gewünschte erreicht.

Noch nicht zu allen Kategorien existiert ein Pfad, so dass man diese nicht über einen Link/Pfad erreichen kann. Bei Bedarf hilft das Redaktionsteam weiter. Die Vorstellung des Redaktionsteams findet man, indem ins Suchen-Feld Redaktionsteam eingibt oder indem man sich durchklickt: Home -> Allgemeine News 2012/2013. Da erscheinen dann alle Artikel dieser Kategorie auf zur Zeit sechs Seiten mit jeweils mehreren Artikeln – das Redaktionsteam auf vierten Seite irgendwo in der Mitte. Auf dieser Seite erkennt man sehr gut, wie nützlich es wäre, wenn alle Artikel eine "Weiterlesen"-Markierung besäßen. Denn dann würden wie auf der Startseite nur die Artikelköpfe erscheinen, so dass man viele Artikel überblicken kann,  und der Besucher könnte dann entscheiden, ob er auf "Weiterlesen..." klickt.

Themenseiten sind wie ein Blog (Wikipedia: eine lange, abwärts chronologisch sortierte Liste von Einträgen) organisiert, d. h. der aktuellste Artikel steht oben auf der Seite und ältere rutschen nach unten. Ein einzelner Kategorienartikel kann wie ein normaler Artikel ediert werden und steht dauerhaft an oberster Stelle.

 


Einige Möglichkeiten, besondere Formatierungen zu erzeugen

 

Obige Überschrift ist mit zwei Formatanweisungen erzeugt worden, einer systemverträglichen und einer eher unerwünschten. Der farbige Balken ist mit der CSS-Klasse gkWarnings5 erzeugt und wird vom Programm, mit der die Halepaghen-Homepage erstellt wird, unterstützt. Erläuterungen dazu in der Datei Typographie. Die Schriftgröße wird durch einen sog. CSS-Inline-Style "font-size" erzeugt, der leider nicht programmkonform ist. Leider deshalb, weil in vielen Artikeln eine größere Schrift wünschenswert wäre. Die Schriftgröße auf der Startseite wäre davon übrigens nicht betroffen, da der Artikelkopf automatisch generiert wird. Das große O am Anfang ist wiederum systemkonform und wird mit der Klasse gkDropcap1 erzeugt.

Geh zu Bilder einfügen

Geh darüber 

 

 

 

 

 

 

Foto der Woche

Motto2017 01

Zufällig

BJO: Einladung zu den Sommerkonzerten

22-05-2013 Hits:3622 2012-2013

Jugend-Sinfonie-Orchester Buxtehude   Sommerkonzerte   Joseph Haydn: Klavierkonzert D-Dur Leif Willerts – Klavier   Christoph Willibald Gluck: „Orfeo ed Euridice“ - Auszüge Wolfgang Amadeus Mozart: Maurerische Trauermusik Antonio Salieri: 26 Variazione sulla „Folia di Spagna“   Ludwig van...

Read more

EBS Open Day 2014 29.03.2014

02-02-2014 Hits:2475 Veranstaltungen

Die EBS Universität für Wirtschaft und Recht lädt Schülerinnen und Schüler herzlich zum Open Day am 29. März 2014 ab 10 Uhr ein. Es wird Gelegenheit gegeben sich persönlich über das...

Read more

Benefizlauf am 28.9.2014

20-09-2014 Hits:1800 SoR-SmC-AG Drs

Junge Muslime organisieren einen Benefizlauf zugunsten von hilfsbedürftigen Kindern und setzen am 28.09.2014 ein Zeichen für gelebte Integration in Stade.

Read more

Neu

Chinesische Fremdsprachenassistentin

19-11-2017 Hits:144 2017-2018 Elsa/ Ver

Die HPS begrüßt Elsa, die in diesem Schuljahr als chinesische Fremdsprachen-assistentin tätig ist. 

Read more

Einladung zum Schülersprechtag Klasse 7 …

19-11-2017 Hits:57 2017-2018 Bb/ Ver

die Halepaghen-Schule führt am Donnerstag, dem 30.November, wieder einen Schülersprechtag durch, und zwar in der 1. und 2. Stunde für die Jahrgänge 7 – 10.

Read more

Bullenpreisträgerin an der Halepaghen-Sc…

14-11-2017 Hits:353 Englisch Sh / Ege

Am 9. November kam Tamara Ireland Stone gleich für zwei Lesungen an unsere Schule, eine mit zwei Kursen des 11. Jahrgangs, eine mit einer 9. und einer 10. Klasse. Sie...

Read more

Termine

No events
Copyright © 2012 Halepaghen-Schule Buxtehude. Alle Rechte vorbehalten.