BFW01

Im vergangenen Jahr habe ich mich zum dritten Mal beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen angemeldet, dieses Mal in der Kategorie Solo 10+, also dem Oberstufenwettbewerb.

In der ersten Runde werden die mündlichen Fähigkeiten geprüft: Um teilnehmen zu können, muss man in zwei Wettbewerbssprachen Stellung zu im Internet veröffentlichten Bildern nehmen, einmal auf sachliche und einmal auf kreative Weise. Die Tonaufnahmen schickt man dann an die ehrenamtlichen Juroren, die die besten Teilnehmer zur zweiten Wettbewerbsrunde einladen, in der eine schriftliche Klausur geschrieben wird.

Vom 29.09. bis zum 02.10.2014 fand dann die Endrunde in Bad-Honnef (NRW) statt, in der man bis zu vier Sprachen einbringen kann. In Kleingruppen sollten wir in den verschiedenen Wettbewerbssprachen über ein vorgegebenes Thema diskutieren, bei meiner Gruppe war das „Carpe Diem – und wer kümmert sich um morgen?" Anschließend gab es Einzelgespräche in allen Wettbewerbssprachen, bei denen jeweils zwei Prüfer anwesend waren.

Vor und nach unseren Prüfungen hatten wir Freizeit. Wir konnten z. B. im Hotel-Pool baden, Tischkicker spielen, bowlen oder nach Bonn fahren. Alle Teilnehmer haben sich gut verstanden und wir hatten viel Spaß! Einige sind extra aus dem Ausland angereist, wo sie bald ihr Studium beginnen oder an sozialen Projekten teilnehmen. Ein Mädchen ist wegen des Wettbewerbs sogar aus Chile nach Deutschland geflogen!

Am Abend des 02.10. sind wir alle gemeinsam zur Preisverleihung nach Köln gefahren. Wir waren ziemlich aufgeregt und konnten die Ergebnisse kaum abwarten. Schließlich wurden wie in jedem Jahr die Bundessieger in die Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen! Doch auch die zweiten, dritten und vierten Sieger konnten sich über einen Geldpreis freuen. Außerdem wurden mehrere Sonderpreise verliehen, unter anderem der Lebek-Preis für Latein und eine Reise nach China.

BFW02

Die Teilnahme lohnt sich also auf jeden Fall! Ich hätte nie erwartet, einen dritten Platz in meinen Wettbewerbssprachen Englisch, Französisch und Spanisch zu erreichen. Auch wenn man mal ganz von den Preisen absieht, lernt man viele neue Leute kennen und verbringt gemeinsam eine tolle Zeit. Zudem machen sich die Urkunden auch gut in Bewerbungen. Deshalb rate ich allen, die ein Talent für Fremdsprachen haben, teilzunehmen. Letztes Jahr war ich leider die einzige Oberstufenschülerin der HPS, die teilgenommen hat, dabei bin ich mir sicher, dass auch viele andere eine gute Platzierung hätten erreichen können.

Weitere Infos zur Teilnahme, den Preisen und zur Preisverleihung findet ihr auf http://www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de . Bei Fragen könnt ihr euch auch gerne an Frau Schröer wenden, die den Wettbewerb an der HPS betreut.

Foto der Woche

Stock

Zufällig

Offener Brief und Online-Petition

11-02-2015 Hits:40586 2014-2015 Susanne Clever

Liebe Eltern, anbei erhalten Sie/Ihr einen offenen Brief des Vincent-Lübeck Gymnasiums in Stade zu den geplanten Änderungen des niedersächsischen Schulgesetzes. Sollte dieser Entwurf so verabschiedet werden, sind massive Einschränkungen für die Gymnasien...

Read more

SER lädt zur Wahl der ElternvertreterInn…

14-08-2017 Hits:3042 SER Ulla Moussa-Lambrecht/ Ver

Der Schulelternrat der HPS lädt zur Wahl der ElternvertreterInnen im Gemeinsamen Ausschuss und im Schulvorstand am 12.09.17 ein. 

Read more

Informationen zur zukünftigen Einführung…

16-02-2016 Hits:37437 2015-2016

Die Datei zur gestrigen Informationsveranstaltung für die zukünftige Einführungsphase können Sie hier runterladen: Download

Read more

Neu

Erasmus+-Abschlusstreffen Budapest

25-09-2021 Hits:41 Erasmus Hermann Hausmann / Hog

Ende August reiste eine vierköpfige Lehrergruppe der HPS (Deike Dahms, Anja Merhof, Dagmar Wiegand und Pensionär Hermann Hausmann) in die ungarische Hauptstadt Budapest.

Read more

Projekt Johanniter Weihnachtstrucker

18-09-2021 Hits:87 UNESCO WPK UNESCO / Hog

Wir, der UNSECO-WPK Jahrgang 8, haben uns im vergangenen Jahr viele Gedanken gemacht, wie wir uns sozial engagieren können und sind dabei auf das Projekt der Johanniter gestoßen:

Read more

Glückswoche an der Halepaghen-Schule

18-09-2021 Hits:69 UNESCO Nicolas Gensch / Hog

Bei dem Glückstag handelt es sich um einen Tag im Jahr, den 20. März, dessen Einführung die UN-Hauptversammlung im Jahr 2012 beschlossen hat und der seit 2013 weltweit begangen wird.

Read more
Copyright © 2012 Halepaghen-Schule Buxtehude. Alle Rechte vorbehalten.