Intern

Kommende Termine

No events

Wetter

vom 19.11.2017 04:02

Temperatur: /
Windgeschwindigkeit: /
Regen: /

Weitere Details

 

Am 10.10.2014 hatten zwei Geschichtskurse eine Zeitzeugin zu Gast: Frau Jutta Elke Ertle berichtete über ihre Erfahrungen im Berlin der Nachkriegszeit und über ihre Entscheidung, in die USA auszuwandern. Sie kam in Begleitung von Dr. Heiko Herold und Gabriel White vom Amerikanischen Generalkonsulat in Hamburg, das zusammen mit dem Politischen Bildungsforum Hamburg der Konrad- Adenauer-Stiftung diesen Vortrag ermöglicht hat. Hier die Berichte aus den beiden Kursen:

Als am Freitag in den letzten Stunden das Signal für den Probefeueralarm ertönt, fällt es uns nicht schwer das Klingeln zu überhören. Zu gespannt lauschen wir J. Elke Ertles Präsentation ihres Buches Walled-in A West Berlin girl´s journey to freedom. Die Wahl-Amerikanerin berichtet erstaunlich offen über ihre Kindheit im Britischen Sektor, ihr Erleben des Mauerbaus und vor allem über die Probleme mit ihren Eltern und die anschließende Auswanderung in die USA. Unterstützt von vielen Bildern beschreibt sie ihr Erleben des 13. August '61 sowie den Besuch J. F. Kennedys in Berlin und zeigt uns stolz, wo im Bild ihre Fahne zu erkennen ist.
Der Vortrag war definitiv eine tolle Ergänzung zum doch eher theoretischen und sachlichen Unterricht, da waren wir uns einig, denn die jugendliche Perspektive und die persönlichen Erfahrungen erleichterten das Verständnis jener äußerst angespannten Zeit ungemein. Wir danken Frau Ertle für ihren interessanten und sehr ehrlichen Bericht!
Interessenten können sich das Buch mittlerweile auch (wenn auch auf Englisch) in der Schulbücherei ausleihen.
Lina Merkens, ges4G2

 

Jutta Elke Ertle – Life in West Berlin
It was a great experience for us to hear J. Elke Ertle's talk about her childhood in the British sector in Berlin. With the help of many pictures we got a good impression what her life was like. She told us about the Berlin Wall, issues she had with her parents, J. F. Kennedy's famous speech „Ich bin ein Berliner" and why she eventually decided to move to the US.
It was an amazing opportunity for us to talk to an eye witness and ask her all our questions as our topic is revolutions and crises this semester. We appreciate that a lot and want to say thank you to Mrs. Ertle for sharing her experiences with us.
Antonia Steinlicht, ges4G3

Foto der Woche

Motto2017 01

Zufällig

Jugend trainiert für Olympia Gerätturnen…

10-02-2014 Hits:7122 Sport

Es gingen einige Jahre ins Land ... bis nun die HPS wieder eine Mannschaft junger Turnerinnen (WK IV) für „Jugend trainiert für Olympia“ melden konnte. Ohne Konkurrenz im Kreis nahmen die...

Read more

Rock gegen Rassismus 2015

12-02-2015 Hits:1708 SoR-SmC-AG Melina Thomzik

Am 27.01.2015 haben wir dieses Mal nicht nur grundsätzlich gegen Rassismus gerockt, sondern aus zwei besonderen Anlässen: „Rock gegen Rassismus“...

Read more

MINT-Orientierungsjahr für Abiturientinn…

18-02-2014 Hits:2314 MINT Ut

Pro Technicale ist ein Bildungsprojekt, das Frauen für technische und naturwissenschaftliche Berufe begeistern will und einen Beitrag zur MINT-Initiative des Bildungs- und Forschungsministeriums leistet. Bis zu 20 Abiturientinnen werden für elf...

Read more

Neu

Bullenpreisträgerin an der Halepaghen-Sc…

14-11-2017 Hits:309 Englisch Sh / Ege

Am 9. November kam Tamara Ireland Stone gleich für zwei Lesungen an unsere Schule, eine mit zwei Kursen des 11. Jahrgangs, eine mit einer 9. und einer 10. Klasse. Sie...

Read more

Ruth Weiss in der HPS (3.11.2017)

14-11-2017 Hits:136 SoR-SmC-AG Ronja Leube/Drs/Ege

Am 3. November 2017 besuchte Ruth Weiss (93) zum zweiten Mal nach 2011 unsere Schule, um zwei Klassen von ihrer Vergangenheit zu erzählen.

Read more

Buslinien 2031, 2084, 2085 und 2357

14-11-2017 Hits:74 2017-2018 Wulf / Ege

Ab dem 17.11.17 gelten wieder die "normalen" Fahrpläne.

Read more

Termine

No events
Copyright © 2012 Halepaghen-Schule Buxtehude. Alle Rechte vorbehalten.