Intern

IServ
 

Kommende Termine

09.12.16 9:50 - 09.12.16 11:25
Info-Stunde für den Jahrgang 11
13.12.16
Noteneintragung 11 und 12
13.12.16 15:30 - 13.12.16 16:30
Vortrag zum Thema Brexit
15.12.16 16:00 - 15.12.16 18:00
Fest der Kulturen
15.12.16 19:00 -
Internationales Weihnachtskonzert
20.12.16 11:25 - 20.12.16 11:40
"Zeugnisse" Qualifikationsphase
21.12.16 - 06.01.17
Weihnachtsferien
12.01.17
Noteneintragung 5 - 10
27.01.17 9:50 - 27.01.17 10:35
Zeugnisse 5-10
30.01.17 - 31.01.17
Winterferien

Wetter

vom 07.12.2016 19:08

Temperatur: /
Windgeschwindigkeit: /
Regen: 0.0 mm

Weitere Details

 LitAus04

 Am Donnerstag, den 20.10.2016, sind wir mit unseren litauischen Austauschschülern, die eine anstrengende und lange Anreise mit Fähre und Bus hinter sich hatten, zum ersten Kennenlernen gemeinsam essen gegangen.

DSC00968In der Aula der Halepaghen-Schule fand am Freitagmorgen der Höhepunkt des diesjährigen Litauenaustauschs statt.

IMG 3562Auch in diesem Jahr fand der Austausch mit unseren beiden Partnerschulen, dem Collège Henri Guillaumet und dem Collège Jean Mermoz in Blagnac, statt.

Litauen 2016 8

Hinweis: Hinter jedem Tag steht die zurückgelegte Strecke in km.

Mittwoch, der 11.05.16 – Kilometerstand: 0 km

Wir starten um 3.20 Uhr an der HPS und fahren mit dem Bus zum Flughafen in Bremen.

Mittwoch, der 11.05.16 - Kilometerstand: 1185 km

Wir treffen in Vilnius, der litauischen Hauptstadt,  ein, um den zweiten Teil des jährlich stattfindenden Austausches zu beginnen. Als erstes wird, noch ohne unsere erst am folgenden Tag anreisenden litauischen Gastgeber, die Wasserburg in Trakai, eine der Hauptsehenswürdigkeiten Litauens, besichtigt. Ein Meisterwerk litauischer Architektur und ein Zeugnis Litauens bewegter und bewegender Geschichte. Auch die Altstadt von Litauens Hauptstadt (Unesco-Weltkulturerbe!) wird nachmittags per Stadtführung und abends privat per Fußmarsch erkundet. Erwähnenswert ist hierbei die Nähe, die man z.B. zum Präsidentenpalast von Präsidentin Dalia Grybauskaite hat. Im Gegensatz zum Bundeskanzleramt oder gar dem Weißen Haus ist es in Litauen überhaupt kein Problem, sich dem malerischen Gebäude auf kürzeste Distanz zu nähern oder es gar zu berühren. 

Litauen 2016 1

Litauen 2016 2

Donnerstag, der 12.05.16 - Kilometerstand: 1500 km

Mehrere litauische Museen stehen auf dem Programm. Auch hier erhält man wieder einen tiefen Einblick in die Geschichte des baltischen Staates. Am Abend dann der Besuch eines litauischen Balletts. Während der Aufführung wird uns die Handlung  leider nicht wirklich klar. Auch der zugehörige Wikipedia-Artikel lässt sich leider nur auf Litauisch finden. Ein Gespräch mit Frau Buttler bringt wenigstens ein paar neue Erkenntnisse. Der Choreograph hat ein autobiografisches Werk zu einem der wichtigsten Künstler der litauischen Geschichte geschaffen: M.K. Ciurlionis (Maler und Komponist). Und der Choreograph war schizophren. Das erklärt einiges.

 

Freitag, der 13.05.16 - Kilometerstand: 1920 km

Ein Berg mit Abertausenden von  Kreuzen bei Siauliai. Eine  unterirdische Raketenabschussrampe für russische Atomraketen; heute das Cold War-Museum. Und die Ostsee. Noch Fragen?

Litauen 2016 3

Litauen 2016 4

Samstag, der 14.05.16 - Kilometerstand: 1920 km

Auch auf einem Schüleraustausch braucht man mal ein bisschen Entspannung. Wobei das Wort „Entspannung“ ja sehr subjektiv ist. Entspannend ist es also nicht immer und für jeden, lustig aber auf jeden Fall.

Sonntag, der 15.05.16 - Kilometerstand: 1920km

Über das Wochenende hatten wir uns ja schon unterhalten (siehe Samstag).  Kein weiterer Kommentar.

Montag, der 16.05.16 - Kilometerstand: 1920km

Erkenntnisse des Tages sowie wichtige Anmerkungen an unsere Schulleiterin:

  1. In einer litauischen Schule gibt es in JEDEM Raum einen COMPUTER und einen BEAMER. Wäre das nichts für die HPS?
  2. Erkenntnis eins erwähnt die Fortschrittlichkeit einer litauischen Schule. Teilweise ist sie aber auch veraltet. Wir können dort im Schulmuseum leider nur ein Foto unseres ehemaligen Schulleiters von Maercker finden. Das von Frau Fees-McCue wird bestimmt nicht lange auf sich warten lassen.

Weitere Erkenntnisse des Tages:

Litauisch ist gar nicht so schwer zu lernen. Und Litauer denken, Deutsche äßen fast nur Schnitzel.

Litauen 2016 5

Dienstag, der 17.05.16 - Kilometerstand: 1920km

Auf produktivste Art und Weise bringen sich alle Involvierten in die Gruppenarbeit ein. Vom Flechten von Armbändern bis zum Bau der Berliner Mauer ist alles dabei. Der Nachmittag wird mit der litauischen Lieblingsaktivität verbracht, dem Tanzen. Es soll einige Mitglieder der deutschen Gruppe geben, die sich fragen, wie man an so etwas Spaß haben kann. Erst recht, wenn man es dann noch vor Publikum aufführen muss.

Mittwoch, der 18.05.16 - Kilometerstand: 2120km

Eine Seefahrt,  die ist lustig, eine Seefahrt,  die ist schön. Auch in Litauen. Die Kurische Nehrung ist eine Halbinsel, die zu einem Teil zu Litauen und zum anderen Teil zur russischen Exklave um Kaliningrad gehört und u.a. per Schiff zu erreichen ist. Sie beherbergt ebenso die zweitgrößte Wanderdüne Europas, wie sie auch die Wahlheimat Thomas Manns war. Verfolgt von riesige Mückenschwärmen erhaschen wir einen Blick auf Russland. Mutige gehen in der Ostsee baden und die Düne wird erklommen. 

Litauen 2016 6

Litauen 2016 7

Donnerstag, der 19.05.16 - Kilometerstand: 2120km

Wieder Gruppenarbeit und Tanzprobe. Das bedarf keiner weiteren Erläuterung.

Freitag, der 20.05.16 - Kilometerstand: 2120km

Gruppenarbeit und Tanzprobe wie am Donnerstag; anschließend Vorstellung der Projektarbeiten sowie der einstudierten Tänze. Eingebettet ist die Verabschiedung von Frau Buttler, die den Austausch über mehr als ein Jahrzehnt mitgestaltet und geprägt hat. Auf Grund ihrer Pensionierung in diesem Sommer wird sie im nächsten Jahr leider nicht mehr teilnehmen.

Frau Buttler, wie möchten uns an dieser Stelle herzlich bei Ihnen bedanken. Ohne Sie wäre der Austausch in seiner heutigen Ausprägung sicher nicht möglich gewesen. Vielen herzlichen Dank, auch im Namen der gesamten Gruppe, dafür! Wir hoffen, wir haben Ihnen als letzte ihrer unzähligen Gruppen eine entspannte und spaßige Fahrt ermöglicht!

Herr Hausmann, der den Austausch hoffentlich noch ein paar Jahre machen wird,  hat bei der Auswahl seiner neuen Begleiterin ein glückliches Händchen bewiesen und Frau Schleinitz als Nachfolgerin von Frau Buttler gewinnen können.

Samstag, der 21.05.16 - Kilometerstand: 2120km

… und wieder Wochenende.

Sonntag, der 22.05.16 - Kilometerstand: 3620km

Abfahrt um vier Uhr morgens in Silute. Danach Rückflug. Ankunft gegen 13.30 in Buxtehude. Keine besonderen Vorkommnisse.

Fazit und persönlicher Kommentar:

Litauen ist ein beeindruckendes Land, geprägt von seiner wechselhaften Geschichte, die auch Deutschland zu einem Großteil zu verantworten hat. Die Litauer sind ein sehr gastfreundliches Volk und man kann ihnen viel Spaß haben. Es gibt beeindruckende Sehenswürdigkeiten und faszinierende Naturlandschaften.

Litauen hat trotz allem große Probleme. Die direkte Nähe zu Russland, dem ungeliebten, großen Nachbarn, kann manchmal ein eher bedrückendes Gefühl bei den Litauern erzeugen. Verständlich daher nur ihr Wunsch einer  Orientierung gen Westen. Litauen ist Mitglied der EU und der Nato, bezahlt wird mit dem Euro. Die Öffnung Richtung Europa führt für Litauen aber zu weiteren Problemen. Sie verstärkt eine Entwicklung, bei der viele junge Menschen aus Litauen abwandern, um anderswo mehr Geld zu verdienen. In den letzten Jahren haben 800000 Einwohner das Land verlassen!!! Für die anderen EU- Länder bedeutet eine solche Entwicklung kein Problem. Litauen ist aber ein ohnehin schon kleines Land, mit noch aktuell etwa 2,6 Mio. Einwohnern. Wenn jetzt noch die hochqualifizierte Jugend abwandert, ist das für das Land schwer zu verkraften.

Wir hoffen, dass Litauen diese Entwicklung in den Griff bekommt. Bis dahin bleibt uns nichts anderes übrig, als uns bei allen Beteiligten zu bedanken. Wir haben viel Spaß gehabt, konnten lehrreiche Erfahrungen sammeln und ein beeindruckendes Land kennenlernen, in dem ansonsten wahrscheinlich keiner von uns so schnell Urlaub gemacht hätte. Unserem nachfolgenden Jahrgang können wir nur raten, diese einmalige Chance unbedingt zu nutzen. Ein Blick über den eigenen Tellerrand erweitert immer den Horizont. In Litauen werdet ihr darüber hinaus feststellen können, warum die EU eine einzigartige Gemeinschaft ist, die es zu schützen und zu bewahren gilt.

Geschichte Litauens:

Litauen existierte im Laufe seiner gut tausendjährigen Geschichte mehrfach als eigenständiges Land; zu Beginn des 15. Jahrhunderts erstreckte sich das damalige Herzogtum über halb Europa von der Ostsee bis zum Schwarzen Meer, in einer Union mit Polen. Doch friedlich war es selten, oft gab es Eroberungsversuche von deutscher und russischer Seite. 1918 schließlich, nach über einem Jahrhundert unter russischer Herrschaft, errang Litauen zum ersten Mal seine Unabhängigkeit, um 22 Jahre später wieder von der Sowjetunion eingenommen zu werden. Nach Jahrzehnten der heute noch erkennbaren sowjetischen Prägung erlangte  Litauen im Jahre 1990 zum zweiten Mal seine Unabhängigkeit. 

Lit 2016 03Am Donnerstag den 05. November 2015, warteten wir am frühen Abend mit unseren Begrüßungstaschen auf unsere litauischen Austauschpartner. Nach deren Ankunft haben wir uns recht schnell gefunden und auf Anhieb auch gut verstanden. Der erste Abend wurde im Familienkreis verbracht.

BilderHPS01Liebe Schüler und Eltern des 11. und 12. Jahrgangs!

Wir suchen im diesjährigen Litauenaustausch noch Unterkünfte für 3 litauische Jungen.

Zeitraum: Donnerstag, 05.11. (Ankunft ca. 18.30) bis Samstag, 14.11. (Abfahrt 18.00)

FRA Austausch2015

Bericht folgt

Austausch 2015 Zeitung

From 23/01/15 to 30/01/15 the Spanish exchange group from our partner school in Pamplona came to Buxtehude for their exchange trip with our Spanish group in grade ten.

It was an amazing time for all of us. We learned more about being together with young people from another country, about cultural differences. We even learned more about the region around our city Buxtehude.

It all started with a trip to Hamburg and its famous attractions like the Elbtunnel or the Warehouse-district. Moreover, we went to Lüneburg for learning more about the “Hanse League“ and we had a rally through Buxtehude to give our exchange partners an idea about the place which would be their home for one week.

The film project “Outsourced“ at school and the whole programme we had (tours, guided visits etc) was in English, which meant that we could communicate in one language to improve our English skills and theirs.

It didn ́t take long to get to know each other and to form new friendships, so everyone is looking forward to the exchange in Pamplona in March and is excited to meet our Spanish friends again.

Read more.

Lit-Aust-2014-8

Litauenaustausch im November 2014

Am Abend des 13.11.2014 kamen die litauischen Schüler aus Silute, auf die wir mit sehr viel Aufregung warteten, in Buxtehude an.

Vom 08. bis zum 17. Oktober 2014 fand der Austausch zwischen der Buxtehuder Halepaghenschule, dem Collège Henri Guillaumet und erstmals auch dem Collège Mermoz in Blagnac, Toulouse statt.

Als es losging waren wir dann doch aufgeregt, was uns wohl in Frankreich erwarte würde. Zum Glück hatten wir den Vorteil unsere Austauschschüler zu kennen, da sie uns bereits im Juni besucht hatten. Der Flug verlief sehr gut und als wir am Flughafen Toulouse ankamen vermisste auch niemand seinen Koffer. Als wir den Flughafen verließen überraschte uns das schöne Wetter, denn dort war es über 25 Grad warm während es in Deutschland nur um die 10 Grad war.

Mit dem Bus fuhren wir zu den Colleges, wo wir von unseren Gastfamilien herzlich begrüßt wurden und manche ließen den Tag im Park Odyssud, welcher neben der Schule liegt, ausklingen. Am nächsten Tag stand ein Schultag in den jeweiligen Collèges an, wir wurden von den Schulleitern in Empfang genommen und nahmen anschließend in Gruppen am Unterricht teil. Im Nachhinein sind wir uns alle einig geworden, dass wir lieber in Deutschland zur Schule gehen, doch dass das Essen in den Familien, im Gegensatz zu dem Essen der Collèges, immer sehr lecker war. Im Allgemeinen war das Programm während unseres Aufenthaltes sehr gut und interessant, zum Beispiel besuchten wir am Freitag das Airbus Gelände und im Anschluss gingen wir in der „cité de l´espace“ (Stadt der Raumfahrt) ins Planetarium. Am Montag kletterten wir in einem Hochseilgarten an verschieden Parcours, danach hatten wir Freizeit in Cahors, wo wir in kleinen Gruppen durch die Stadt schlendern konnten.

Am nächsten Tag besuchten wir die mittelalterliche Stadt in einer Burg Carcassonne, sowie Montolieu, das Dorf der Bücher. Insgesamt kamen sehr viele Stadtführungen dran, beispielsweise in Blagnac, Toulouse, Albi und Cordes sur Ciel. Sehr schade war, dass unsere Austauschschüler wegen der Schule nur zu wenigen Ausflügen mitkommen durften und da das Programm für die wenigen 9 Tage doch etwas überladen war, waren wir abends meistens müde und konnten insgesamt nicht so viel Zeit mit unseren Austauschschülern verbringen, bis auf ein freies Wochenende. Verständnisprobleme traten nicht sehr häufig auf und bei unseren Familien haben wir gelernt uns besser zu verständigen.

Am Tag des Abflugs waren wir dann doch ziemlich traurig, dass der Austausch so schnell vergangen ist und es wurden hier und da ein paar Tränen vergossen. Auch der Rückflug war gut und als wir von unseren Familien empfangen wurden, war die Wiedersehensfreude groß.

Zusammenfassend war es aber ein sehr gelungener Austausch, spannend neue Erfahrungen im Ausland zu sammeln und eine fremde Kultur kennenzulernen. Auch unser Wortschatz im Französischen ist um einiges erweitert worden.

Foto der Woche

TdoT16 05

Zufällig

Informationsabend zum bilingualen Unterr…

22-05-2016 Hits:744 Bilingualer Unterricht Behm / Zi

Liebe Schüler(innen) der 6. Klassen, liebe Eltern, zu einem Informationsabend zum bilingualen Unterricht laden wir euch/Sie am 26.5.16 um 19:30 Uhr in den großen Musikraum  ganz herzlich ein. An diesem Abend werden...

Read more

Spendenaktion zugunsten Brunnenbauprojek…

20-01-2014 Hits:1895 Comenius

1150 Euro für pah Die Comenius-AG dankt allen Spenderinnen und Spendern, die zu unserem Projekt, gemeinsam mit unseren Partnerschulen die polnische Hilfsorganisation pah zu unterstützen, beigetragen haben.Die Spenden sollen verwendet werden...

Read more

Fahrplanänderung der Linie 2031 vom 19. …

12-05-2014 Hits:1922 2013-2014 Reinhard Zimmer

Fahrplanänderung der Linie 2031vom 19. Mai 2014 bis zum 23. Mai 2014 Der Landkreis Stade hat uns darüber informiert, dass die Estebrügger Straße in Buxtehude vom 19. Mai bis einschließlich 23...

Read more

Neu

HPS schreibt für die Freiheit

06-12-2016 Hits:58 SoR-SmC-AG Drs/AG SoR-SmC

Die Halepaghen-Schule setzt sich für die Freiheit von politischen Gefangenen ein, indem sie beim Briefmarathon 2016 von Amnesty International mitmacht.

Read more

Fest der Kulturen und internationales We…

06-12-2016 Hits:350 2016-2017 Behm/ Ver

Zu unserem Fest der Kulturen und zu unserem internationalen Weihnachtskonzert am 15.12.16 laden wir Euch und Sie ganz herzlich ein.

Read more

Brexit-Vortrag an der HPS

06-12-2016 Hits:217 2016-2017 Behm/ Ver

Am Dienstag, dem 13.12.16 findet in der Halepaghen-Schule von 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr ein englischer Vortrag mit anschließender Diskussion zum Thema „Brexit“ statt.

Read more

Termine

09.12.16 9:50 - 09.12.16 11:25
Info-Stunde für den Jahrgang 11
13.12.16
Noteneintragung 11 und 12
13.12.16 15:30 - 13.12.16 16:30
Vortrag zum Thema Brexit
15.12.16 16:00 - 15.12.16 18:00
Fest der Kulturen
15.12.16 19:00 -
Internationales Weihnachtskonzert
Copyright © 2012 Halepaghen-Schule Buxtehude. Alle Rechte vorbehalten.