Am 10.10.2014 hatten zwei Geschichtskurse eine Zeitzeugin zu Gast: Frau Jutta Elke Ertle berichtete über ihre Erfahrungen im Berlin der Nachkriegszeit und über ihre Entscheidung, in die USA auszuwandern. Sie kam in Begleitung von Dr. Heiko Herold und Gabriel White vom Amerikanischen Generalkonsulat in Hamburg, das zusammen mit dem Politischen Bildungsforum Hamburg der Konrad- Adenauer-Stiftung diesen Vortrag ermöglicht hat. Hier die Berichte aus den beiden Kursen:

Als am Freitag in den letzten Stunden das Signal für den Probefeueralarm ertönt, fällt es uns nicht schwer das Klingeln zu überhören. Zu gespannt lauschen wir J. Elke Ertles Präsentation ihres Buches Walled-in A West Berlin girl´s journey to freedom. Die Wahl-Amerikanerin berichtet erstaunlich offen über ihre Kindheit im Britischen Sektor, ihr Erleben des Mauerbaus und vor allem über die Probleme mit ihren Eltern und die anschließende Auswanderung in die USA. Unterstützt von vielen Bildern beschreibt sie ihr Erleben des 13. August '61 sowie den Besuch J. F. Kennedys in Berlin und zeigt uns stolz, wo im Bild ihre Fahne zu erkennen ist.
Der Vortrag war definitiv eine tolle Ergänzung zum doch eher theoretischen und sachlichen Unterricht, da waren wir uns einig, denn die jugendliche Perspektive und die persönlichen Erfahrungen erleichterten das Verständnis jener äußerst angespannten Zeit ungemein. Wir danken Frau Ertle für ihren interessanten und sehr ehrlichen Bericht!
Interessenten können sich das Buch mittlerweile auch (wenn auch auf Englisch) in der Schulbücherei ausleihen.
Lina Merkens, ges4G2

 

Jutta Elke Ertle – Life in West Berlin
It was a great experience for us to hear J. Elke Ertle's talk about her childhood in the British sector in Berlin. With the help of many pictures we got a good impression what her life was like. She told us about the Berlin Wall, issues she had with her parents, J. F. Kennedy's famous speech „Ich bin ein Berliner" and why she eventually decided to move to the US.
It was an amazing opportunity for us to talk to an eye witness and ask her all our questions as our topic is revolutions and crises this semester. We appreciate that a lot and want to say thank you to Mrs. Ertle for sharing her experiences with us.
Antonia Steinlicht, ges4G3

Foto der Woche

Stock

Zufällig

Exkursion zur Messe „Innovation and Lead…

21-06-2018 Hits:1909 Physik Max Lange/ Ver

Exkursion der Physik Leistungskurse Klasse 11 zur Messe „Innovation and Leadership in Aerospace“ nach Berlin.

Read more

Gastschüler William Thomas

26-04-2017 Hits:25939 2016-2017 Konstantin Eger

Ich heiße William und ich bin 15. Ich wohne in Frankreich ...

Read more

Glückswoche an der Halepaghen-Schule

18-09-2021 Hits:68 UNESCO Nicolas Gensch / Hog

Bei dem Glückstag handelt es sich um einen Tag im Jahr, den 20. März, dessen Einführung die UN-Hauptversammlung im Jahr 2012 beschlossen hat und der seit 2013 weltweit begangen wird.

Read more

Neu

Erasmus+-Abschlusstreffen Budapest

25-09-2021 Hits:38 Erasmus Hermann Hausmann / Hog

Ende August reiste eine vierköpfige Lehrergruppe der HPS (Deike Dahms, Anja Merhof, Dagmar Wiegand und Pensionär Hermann Hausmann) in die ungarische Hauptstadt Budapest.

Read more

Projekt Johanniter Weihnachtstrucker

18-09-2021 Hits:86 UNESCO WPK UNESCO / Hog

Wir, der UNSECO-WPK Jahrgang 8, haben uns im vergangenen Jahr viele Gedanken gemacht, wie wir uns sozial engagieren können und sind dabei auf das Projekt der Johanniter gestoßen:

Read more

Glückswoche an der Halepaghen-Schule

18-09-2021 Hits:68 UNESCO Nicolas Gensch / Hog

Bei dem Glückstag handelt es sich um einen Tag im Jahr, den 20. März, dessen Einführung die UN-Hauptversammlung im Jahr 2012 beschlossen hat und der seit 2013 weltweit begangen wird.

Read more
Copyright © 2012 Halepaghen-Schule Buxtehude. Alle Rechte vorbehalten.